Skip to main content

Deckenventilator Test – der große Vergleich

Im Deckenventilator Vergleichstest zeigen wir dir worauf es beim Kauf ankommt!

Deckenventilatoren sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und tragen vor allem an sehr warmen Sommertagen zu einem angenehmen Raumklima bei. Der klassische Deckenventilator mit geschmackvollen Holzflügeln wird meist noch per Knopfdruck an der Wand aktiviert. Moderne Modelle kannst du dagegen auch mit Fernbedienung steuern oder sogar per Timer automatisch regulieren.

Doch sieh dir zuerst einmal die Vergleichssieger an:

Die Vergleichssieger

1234
Westinghouse 7255740 Deckenventilator Bendan Empfehlung Westinghouse 7815540 Deckenventilator Wave Form Deckenventilator Fabiola in Nickel matt FANAWAY Deckenventilator EVO1 Prevail 210899
Modell Westinghouse 7255740 Deckenventilator BendanWestinghouse 7815540 Deckenventilator Wave FormDeckenventilator Fabiola in Nickel mattFANAWAY Deckenventilator EVO1 Prevail 210899
Vergleichsergebnis

96.25%

„Konnte in allen Aspekten überzeugen“

96%

„Sehr edler Deckenventilator aus Titan“

95.75%

„Rundum gelungener Deckenventilator“

95.25%

„Designer mit einklappbaren Flügeln“

Bewertung
EnergieeffizienzDCA
Stromverbrauch60 Watt80 Watt80 Watt55 Watt
StilrichtungModernModernModernModern
FlügelfarbeSchwarzTitanNickel mattChrom
Anzahl der Flügel5354
Winterbetrieb
Fernbedienung
Beleuchtung
DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *

Das Wichtigste zu Deckenventilatoren in Kürze

Deckenventilatoren sorgen im Sommer für Kühlung und im Winter verteilen Sie die Wärme gleichmäßig im Raum. Dabei sind Sie vor allem für Wohn- und Schlafräume gedacht.
Die Bedienung erfolgt über eine Zugschnur, oder wahlweise über einen Wandschalter oder eine Fernbedienung. Es gibt Deckenventilatoren mit und ohne Beleuchtung.
Je größer die Spannweite des Deckenventilators ist, desto größer kann die Raumfläche sein. Dabei gibt es Deckenventilatoren in unterschiedlichen Farben und Materialien.

Bereits genug erfahren? Dann benutze den interaktiven Produktfilter:

Produktfilter

11595

Das ist verrückt:

Deckenventilatoren auf dem Vormarsch!

Noch vor wenigen Jahrzehnten waren Deckenventilatoren ein exotischer Einrichtungsgegenstand, den die meisten Menschen nur aus dem Urlaub am Mittelmeer oder in den Tropen kannten. Mittlerweile haben sich Deckenventilatoren auch in Deutschland durchgesetzt. Die Gründe liegen auf der Hand: Der Deckenventilator ist wesentlich leichter zu installieren als eine Klimaanlage und spart weit mehr Energie. Dazu ist er gerade in Kombination mit der Beleuchtung ein dekorativer Blickfang im Zimmer. Da der Markt in den letzten Jahren so stark gewachsen ist, wollen wir mit unserem Deckenventilator Vergleichsstest etwas Licht ins Dunkel bringen. Du bist z.B. auf der Suche nach einem Testsieger von Stiftung Warentest? Wir helfen dir dabei!

 


Gut zu wissen:

Warum lohnt sich ein Deckenventilator?

Wer kennt das Gefühl nicht, dass an heißen Sommertagen die Luft förmlich in den Räumen steht? Keine natürliche Brise vertreibt die Hitze und der Aufenthalt wird auch in abgedunkelten Räumen zur Qual. Nachts bekommst du kein Auge zu, weil es viel zu warm zu schlafen ist. Ein guter Zimmerventilator ist da die Rettung.

infoDie meisten Menschen setzen dabei noch immer auf einen einfachen Standventilator. Dieser kann jedoch nur sehr begrenzt für Kühlung sorgen, da immer nur ein kleiner Teil der Luft im Raum bewegt wird. Der große Deckenventilator mit seinen Flügeln sorgt dagegen für eine gleichmäßige Umwälzung der gesamten Raumluft. Dadurch sinkt die Raumtemperatur ganz allgemein. Der oft unangenehm kalte Luftzug des Standventilators entfällt.

Ein guter Deckenventilator leistet obendrein nicht nur an heißen Sommertagen gute Dienste, sondern auch im Winter.

Dann steigt die von der Heizung im unteren Bereich des Raumes ausgestoßene heiße Luft nach oben und bleibt unter der Decke hängen, während es am Boden kalt ist. Dies ist wenig schön, wenn du abends eher tief auf der Couch liegst und trotz Heizung frierst. Ein Deckenventilator kann dafür sorgen, dass die nach oben aufgestiegene Warmluft wieder nach unten gewirbelt wird (die sog. Wärmerückführung) und sich besser im Raum verteilt. So wird es angenehm warm im ganzen Zimmer und du kannst die Heizung getrost etwas runter drehen.


Das ist interessant – Wärmerückführung durch Deckenventilatoren:


Wichtig!

Auswahlkriterien für den Deckenventilator

Fernbedienung für Deckenventilator

Schicker Deckenventilator im Test

Im Deckenventilator Test wurden verschiedene Modelle getestet, so dass für jede Räumlichkeit etwas Passendes dabei ist. Ein paar wichtige Dinge wollen wir dennoch vorab erklären. So denken viele Menschen, dass ein Deckenventilator umso besser ist, je mehr Flügel er hat. Dabei kann ein dreiflügeliger Deckenventilator im Test eine genauso gute Leistung zeigen wie ein fünfflügeliger Deckenventilator. Entscheidend ist u.a. die Größe bzw. Gesamtfläche der Flügel und der Anstellwinkel. Ein Testsieger sollte in allen Bereichen gut abschneiden.

Zu beachten ist auch die Höhe des Deckenventilators. Lebst du in einer typischen modernen Wohnung mit niedriger Decke muss der Deckenventilator flach sein, damit du nicht ständig mit dem Kopf daran stößt (Dass Deckenventilatoren Menschen köpfen können, ist zwar ein Hollywood-Ammenmärchen, aber der Zusammenstoß mit einem schnell drehenden Ventilator kann durchaus ernsthafte gesundheitliche Konsequenten haben). Der Markt hat sich auf moderne niedrige Decken eingestellt und bietet heute neben herkömmlichen Deckenventilatoren auch sehr flache Modelle an, bei denen nur wenige Zentimeter Abstand zwischen Decke und Ventilator vorhanden sind.

Sieh dir doch die besten Deckenventilatoren an:

Top 10 Deckenventilatoren

Welchen Ventilator suchst du?

Überblick über verschiedene Deckenventilatoren im Test

Es gibt viele verschiedene Varianten des Deckenventilators. Wir haben uns in unserem Deckenventilator Vergleichstest auf diese Varianten konzentriert:

idea-1014016_640Ob du dich für einen Deckenventilator mit Lampe oder ohne entscheidest, ist letztendlich dir überlassen. Wir finden einen Deckenventilator mit Beleuchtung sehr praktisch, da der Deckenventilator generell dort montiert werden muss, wo vorher die zentrale Zimmerlampe hing. So hast du beide Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Besonders energiesparend ist ein Deckenventilator mit LED: Bei täglich fünf Stunden Betrieb verursacht eine normale Glühbirne etwa 20€ Stromkosten im Jahr, eine LED-Lampe dagegen nur 3,78€.

Dazu hat die LED-Lampe eine längere Lebensdauer und bietet ein sehr angenehmes warmes Licht. Bei allen getesteten Deckenventilatoren mit Beleuchtung haben wir daher auch darauf geachtet, welche Form der Beleuchtung genutzt wird.

Fernbedienung für Deckenventilator

Fernbedienung für Deckenventilator

Du magst vielleicht denken, dass eine Fernbedienung etwas für Faule ist, doch sie hat durchaus einen sehr praktischen Nutzen. So kann es vorkommen, dass du beim Heimkommen den Deckenventilator zunächst auf der höchsten Stufe eingeschaltet hast um die angestaute Hitze des Tages zu vertreiben. Sitzt du dann gemütlich auf der Couch und freust dich auf deine Lieblingsserie, wird es dir bald zu kühl. Jetzt aufstehen? Mit der Fernbedienung kannst du den Deckenventilator auch so abstellen.

Fast noch praktischer ist ein Timer: Mit diesem kannst du den Deckenventilator so einstellen, dass er eine halbe Stunde, ehe du nach Hause kommst, den Betrieb aufnimmst. Trittst du in die Wohnung, erwartet dich herrliche Kühle. Am späten Abend kannst du den Timer so einstellen, dass sich der Deckenventilator automatisch abschaltet, nachdem du ins Bett gegangen bist. So wirst du nicht mitten in der Nacht wach, weil es doch arg kühl geworden ist – und sparst Strom.


Interessant:

Unsere Kriterien beim Deckenventilator Vergleichstest

Während Fragen wie „Lampe oder nicht?“, „Fernbedienung ja oder nein?“ von dir selbst beantwortet werden müssen, können dir unsere Bewertungskriterien im Deckenventilator Test möglicherweise Antworten auf andere wichtige Fragen geben. Zu unseren Test-Kriterien gehörten:

  1. Energieverbrauch (siehe Übersichtstabellen im Deckenventilator Test)
  2. Laufverhalten
  3. Geräuschentwicklung
  4. Handhabung

sparenDer erste Punkt versteht sich von selbst: Der Deckenventilator soll möglichst wenig Strom verbrauchen, da er ja täglich mehrere Stunden in Betrieb ist. Ist der Stromverbrauch des Deckenventilators mit 80 Watt angegeben und du zahlst 25 Cent pro Kilowattstunde, kostet dich der Betrieb des Deckenventilators pro Stunde 2 Cent. Angenommen, du hast ihn in einer heißen Sommerwoche sechs Tage lang täglich 12 Stunden in Betrieb, sind dies 1,44€.

Denk auch daran, dass ein Deckenventilator mit Licht und Fernbedienung weitere Stromkosten für die Lampe verursacht. Ein Deckenventilator mit Fernbedienung muss sogar ständig im Stand-By-Modus laufen und verbraucht so noch mehr Strom.

Der nächste Punkt ist die Geräuschentwicklung. Nur wenn der Deckenventilator leise läuft, kannst du abends deine Lieblingsserien in Ruhe genießen und später bei laufendem Betrieb einschlafen. So können die Motorengeräusche sehr lästig sein, wenn der Deckenventilator brummt oder sogar knarzt und knirscht. Sind die Flügel billig verarbeitet, können sie bei hoher Drehgeschwindigkeit zu klappern anfangen – dann ist es mir der Ruhe ganz bestimmt vorbei. Dazu kann es je nach Bauart und Montage zu Resonanzen kommen, d.h. Tonschwingungen, die sich im gesamten Raum verteilen.


Warum das Laufverhalten beim Deckenventilator wichtig ist!

Ein wichtiger Aspekt, der beim Test nicht vernachlässigt wurde, ist das Laufverhalten des Deckenventilators. Ein guter, damit ist gemeint, dass ein guter Deckenventilator völlig gleichmäßig läuft.

Gerade bei billigeren Geräten ist das Risiko groß, dass der Deckenventilator schon bald zu eiern beginnt.

Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern sorgt auch dafür, dass die Luft nicht mehr gleichmäßig im Raum verteilt wird. Bei einem Deckenventilator mit Lampe führt das Eiern außerdem dazu, dass sich die Lampe mitbewegt und du früher oder später das Gefühl hast, auf einem schwankenden Schiff zu sein.

Dies konnten wir im Deckenventilator Test jedoch nicht selbst prüfen, da sich das Laufverhalten beim Deckenventilator erst nach längerem Betrieb ändert. Oft genau dann, wenn die gesetzlich geregelte Garantiezeit von zwei Jahren gerade abgelaufen ist. Ein Schelm, der Böses dabei denkt…


Mission impossible – nein danke!

Handhabung und Montage im Deckenventilator Test

Deckenventilator Test: Montage

Deckenventilator Test: Montage

Ein großes Thema in Deckenventilator Test war natürlich auch die Montage. So musst du beim Kauf unbedingt die mitgelieferten Dübel und das Anschlussgehäuse überprüfen. Handelt es sich um minderwertige Ware, kann es durchaus passieren, dass dir der Deckenventilator beim ersten ernsthaften Einsatz herunterfällt. Dabei kann es zu schweren Schäden an der Einrichtung kommen oder sogar zu Verletzungen. Einem guter Deckenventilator liegt in der Regel auch eine Anleitung zur korrekten Montage und zur Vermeidung der Resonanzschwingungen bei.

Weitere Aspekte der Handhabung betreffen den Anschluss an das Stromnetz, die korrekte Einstellung der Flügel und der Umgang mit Zubehör wie der Fernbedienung.

Last but not least:

Kaufkriterien für den Deckenventilator

Zuletzt wollen wir noch einige Kaufkriterien erwähnen, die in Deckenventilator Test keine Rolle gespielt haben, die aber für dich von Bedeutung beim Kauf sind. Ganz wichtig ist beispielsweise die Abstimmung des Deckenventilators auf die Raumgröße. Dies sind die empfohlenen Maße:

  • > 8m²: 75-90cm Durchmesser
  • bis 15m²: 105cm Durchmesser
  • bis 20m²: 112-122cm Durchmesser
  • 25 – 30m²: 132cm Durchmesser

Ist das Zimmer noch größer, verteilst du zwei (oder mehr) kleinere Deckenventilatoren an der Decke. Auch bei einem langgezogenen oder L-förmigen Raum solltest du die Decke geistig in Quadrate unterteilen und die Deckenventilatoren entsprechend verteilen. Besitzt du beispielsweise ein längliches Zimmer, das zur Hälfte als Wohnzimmer dient und zur Hälfte als Esszimmer, solltest du über jeden Bereich einen eigenen Deckenventilator montieren.

Ein weiterer Kaufaspekt betrifft die Tragfähigkeit der Decke. Gerade in Altbauten sind häufig wunderschöne alte Rigipsdecken mit Stuckverzierungen zu finden – die jedoch nicht viel Gewicht aushalten. Hier solltest du erst prüfen, ob damals oberhalb der Rigipsdecke eine weitere tragfähige Holzdecke eingezogen wurde. Wohnst du zur Miete, solltest du ggf. erstmal bei deinem Vermieter anfragen, was die Decke aushält, ehe du ein schweres Modell wählst. Im Deckenventilator Test haben wir das Gewicht jedes getesteten Deckenventilators extra angegeben.


Die Empfehlung im Video

Empfehlung Westinghouse 7255740 Deckenventilator Bendan

Ausgewählte Kundenmeinung zum Bendan:

Habe inzwischen den zweiten Ventilator gekauft. Sehr gute Qualität. Sehr leise. Gute Qualität. Würde ich immer wieder kaufen und kann in guten Gewissens empfehlen. Einziger kleiner Minispunkt ist die 80 Watt Halogenlampe. Das müßte inzwischen mit LED’s günstiger und besser gehen. Aber ist ein absolutes Top-Gerät für Sommer und Winter. 

Jens


Wo findest du einen guten Deckenventilator?

Die größte Auswahl an Deckenventilatoren (darunter alle Modelle, die wir unserem Deckenventilator Vergleichstest unterzogen haben) findest du natürlich online. Du kannst im Internet außerdem bequem die Preise verschiedener Anbieter vergleichen und die Bewertungen anderer Käufer durchlesen. So kannst du dir zusätzlich zum Deckenventilator Test weitere Meinungen einholen und findest möglicherweise Antworten auf Fragen, die unsere Produktberichte nicht beantwortet haben.

entspannenGanz besonders empfehlen wir dabei Amazon, denn nicht umsonst hat sich das Unternehmen vom Buchhändler zum größten Kaufhaus im Internet entwickelt: Riesige Auswahl, umfangreiche Informationen und eine schnelle Lieferung sind bei Amazon ebenso selbstverständlich wie der freundliche und schnelle Kundendienst. Auf diese Weise kannst du ganz angenehm einen Deckenventilator kaufen.

Da alle Bestellungen mit einem Warenwert ab 29 EUR kostenlos verschickt werden, erhälst du deinen Deckenventilator ebenfalls kostenfrei geliefert. Dies solltest du beachten, wenn du in den gewünschten Deckenventilator in einem anderen Onlineshop für 10 EUR weniger siehst, dort aber 15 EUR Versandgebühr erhoben werden.


Die Top 5 Deckenventilatoren


Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher:


Deckenventilatoren vergleichen


Die besten Marken im Deckenventilator Test

Mittlerweile sind zahlreiche Marken in Deutschland erhältlich, doch als Goldstandard gilt nach wie vor der Westinghouse Deckenventilator. Die Firma Westinghouse Lighting wurde 1946 in den USA gegründet, wo aufgrund eines riesigen Baubooms nach dem Ende des zweiten Weltkriegs die Nachfrage entsprechend hoch war. Kühlende Deckenventilatoren gehörten in den weitläufigen neuen Vorstädten der USA einfach zur Grundausstattung.

Bis heute stellt Westinghouse eine große Auswahl an verschiedenen Deckenventilatoren her. Ob zeitlos-klassischer Deckenventilator aus Holz oder edler Premium Deckenventilator aus Chrom mit Fernbedienung: In Sache Auswahl und Qualität ist Westinghouse kaum zu schlagen. Andere interessante Marken am Markt sind u.a. Globo Electronics aus Österreich. In unserem Deckenventilator Test haben wir alle auf den Prüfstand gestellt!


Mehr wissen? Lies jetzt unsere Testberichte!

Jetzt möchtest du natürlich wissen, welcher Deckenventilator im Test überzeugen konnte, damit du für dich eine informierte Auswahl treffen kannst. Benutze unseren Produktfilter und finde das passende Modell für dich. Du hast bereits das ein oder andere Modell in der engeren Auswahl und kannst dich nicht entscheiden? Kein Problem! Mit unserem Produktvergleich wird dir geholfen.

Deckenventilatoren vergleichen